Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei

Anita Albus

You are here: Home - Uncategorized - Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei


Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei

Die Kunst der K nste Erinnerungen an die Malerei Kein Mensch so Anita Albus k me auf die Idee von einem Komponisten zu verlangen er solle seine Werke auf den stereotypen Klang von Fabrikinstrumenten einstellen In der Malerei aber sei genau das

  • Title: Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei
  • Author: Anita Albus
  • ISBN: 9783821841458
  • Page: 321
  • Format: Hardcover
  • Kein Mensch , so Anita Albus, k me auf die Idee, von einem Komponisten zu verlangen, er solle seine Werke auf den stereotypen Klang von Fabrikinstrumenten einstellen In der Malerei aber sei genau das seit 150 Jahren gang und g be, damals n mlich h tten die Fabrikfarben Einzug gehalten in die Ateliers So verschieden auch immer die Maler malten, ob linear oder malerisc Kein Mensch , so Anita Albus, k me auf die Idee, von einem Komponisten zu verlangen, er solle seine Werke auf den stereotypen Klang von Fabrikinstrumenten einstellen In der Malerei aber sei genau das seit 150 Jahren gang und g be, damals n mlich h tten die Fabrikfarben Einzug gehalten in die Ateliers So verschieden auch immer die Maler malten, ob linear oder malerisch, fl chig oder plastisch, abstrakt oder figurativ, sie sollten alle zu den gleichen Tuben greifen F r die Verfasserin ein Unding Der Untertitel des Buches lautet daher denn auch polemisch Erinnerungen an die Malerei ber viele Seiten f hrt Anita Albus den Leser durch die chemischen Kabinette der Farbenreiber vergangener Jahrhunderte Bevor ein Maler zum ersten Mal zum Pinsel griff, mu te er lernen, Pigmente und Bindungen selbst herzustellen Die Abschnitte, in denen die Verfasserin Details der m hseligen Techniken und oft erstaunlichen Technologien der vorindustriellen Zeit erl utert, geh ren zu spannendsten des Bandes.Eine Art Held des Buches ist Jan van Eyck um 1390 1440 , die liebste Zeit der Verfasserin das 15 und 16 Jahrhundert, als die Malerei den Zeitgenossen Weltwissen und erkl rung bieten, ihnen sozusagen das Fernsehen ersetzen mu te Anita Albus breitet viel Gelehrsamkeit aus, sucht entlegene Quellen auf Der Fachmann mag mitunter ein wenig ungeduldig werden angesichts der vielen Abschweifungen Wer sich dagegen einfach gern in den Geheimnissen versunkener Jahrhunderte herumtreibt, der kommt hier voll auf seine Kosten Michael Winteroll Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verf gbare Ausgabe dieses Titels.

    • Best Download [Anita Albus] ☆ Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei || [Religion Book] PDF ☆
      321 Anita Albus
    • thumbnail Title: Best Download [Anita Albus] ☆ Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei || [Religion Book] PDF ☆
      Posted by:Anita Albus
      Published :2018-08-18T22:37:05+00:00

    One thought on “Die Kunst der Künste: Erinnerungen an die Malerei

    1. Joshua on said:

      A dense slow read, this precisely written book brings together two of my favorite subjects: science and art, at a very basic level. A devotee of Erwin Panofsky, whom I'm not familiar with but would like to be, she gives a strong argument that art, separated from symbol, and, actually representation, is empty. Unfortunately, she has the problem we face in modern times: the ultimate relativity of the symbol in a world in which a work of art can be seen in Portland, Oregon today and in Japan tomorr [...]

    2. Telyn on said:

      A fascinating, strange and brilliant book that starts with a tantalizing description of a lost painting by Van Eyck, and ranges over everything from the recipes and history of traditional pigments to odd bits of trivia pertaining to the symbolism of toads and strawberries. The book itself is beautiful, with Renaissance typefaces and several fold-out full color plates, (that are, unfortunately, like the contents of Pandora's box, difficult to stuff back in once they have been opened).

    3. Paola Alexandra on said:

      A wonderfull insight into what the painting and the painter is

    4. David on said:

      A refreshing look at trompe l'oeil painting, the understanding of colour and cultural links in art. Some amazing materials here.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *